facebook_pixel

4 Heilkräuter-Rezepte

Mit welchen Heilkräutern kann man am besten Kopfschmerzen, niedrigen Blutdruck, schwaches Herz und Erkältung bekämpfen?

Manchmal kann man fast glauben, dass die moderne Pharma-Industrie etwas dagegen hätte, dass wir uns mit Heilkräutern wieder gesund machen.

Sie sind aber überall um uns herum und man hat sie schon seit immer genutzt.

Ich kann mich sehr gut an meine Oma erinnern, wie sie Löwenzahn oder Brennnesseln gepflückt und dann Tee gekocht hat. Auch Olivenblätter hat sie getrocknet und Holunder zur Saft verarbeitet.

Heute macht es kaum jemand. Und wenn jemand das macht, wird er schnell als verrückt abgestempelt.
Ich verrate euch heute 4 Rezepte, die in meiner Familie früher bei bestimmten Krankheiten oder Problemen genutzt wurden.

  1. Kopfschmerzen
    Man nimmt 3-5 Zwiebeln und man zerkleinert und zerquetscht sie. Dazu nimmt man etwas Öl und Salz bis eine kompakte Masse entsteht. Man macht anschließen daraus Umschläge am Kopf wo der Schmerz lokalisiert ist. Nach etwa einer Stunde sollten die Schmerzen vergehen.
  2. Niedriger Blutdruck
    Auch dieses Rezept basiert auf Zwiebeln. Man nimmt 2 Zwiebeln und 6 Löffel gelben Zucker und kocht sie etwa 10-15 Minuten in 1 L Wasser. Die Zwiebeln sollten dabei nicht geschält werden. Man lässt es abkühlen und trinkt es mehrere Male am Tag.
  3. Schwaches Herz
    Man nimmt 4 Löffel der Kräutermischung bestehend aus Holunder, Balsam und Brennnessel und gießt 1 L heißes Wasser drüber. Man trinkt es 12 Tage lang, jeweils jede halbe Stunde 3 Löffel.
  4. Erkältung
    Man nimmt 3 Löffel frischer Ingwerwurzel und tut sie in ½ L Wasser. Das wird zugedeckt etwa 10 Minuten kocht. Anschließend gießt man dies durch ein Sieb. Dazu kommen dann 2 Löffel frisch gepresster Zitronensaft und 1 Löffel Honig. Achtung: man sollte es nicht trinken falls man Fieber hat.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply