facebook_pixel

Ab wann darf man in einer Beziehung vor seinem Partner pupsen?

Stellen Sie sich vor, Sie haben gerade eine neue Beziehung angefangen. Sie sind jedes Mal glücklich, wenn Sie Ihren Partner im Arm halten. Sie kuscheln und tauschen Zärtlichkeit aus.
Und dann verspüren Sie den Druck. Ihr Magen droht zu platzen. Sie wissen, wenn Sie sich jetzt entspannen ist es vorbei. Er fliegt raus. Und der Druck ist so groß, dass der Pups sehr laut wird.

Was machen Sie in so einer Situation?

Pupsen? Noch stärker Ihren Popo zusammenkneifen? Den Raum verlassen und in einem anderen Pupsen?

Die Entscheidung ist gar nicht so einfach.

Ab wann ist es in einer Beziehung in Ordnung vor dem Partner zu pupsen?

Eine Internet-Umfrage hat sich gerade mit dieser Frage beschäftigt. Sehr viele Teilnehmer haben ihre Antwort gegeben, wie lange man in einer Beziehung sein soll, um frei und nach Lust zu pupsen.

pupsen_stat1
Interessant ist, dass die Mehrheit glaubt, bereits nach 2-6 Monaten in einer Beziehung frei nach Lust und Laune pupsen zu dürfen.

Fast genau so viele, 25,2%, warten und kneifen ihren Popo lieber länger als 6 Monate und bis zu einem Jahr zusammen. Danach fühlen sich aber auch diese Menschen befreiter.

Am interessantesten ist aber die Beziehung, zwischen dem Liebesgeständnis und Pupsen. In 95% der Fälle gaben die Teilnehmer an, dass sie, nach dem sie ihrem Partner „Ich liebe dich“ gesagt haben, angefangen haben, frei nach Lust und Laune zu pupsen.

Also kann man die Beziehung so aufstellen:

Lieben = Pupsen

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply