Aufstehen um 04:30

Gestern war der Tag zum Regenerieren. Ich bin nicht laufen gegangen. Und um ehrlich zu sein ich habe nicht besonders gut auf das was ich esse aufgepasst. Das mit dem Essen, sollte nicht ein Teil der Regeneration sein. Es ist wahrscheinlich die Folge der Entspannung.

„Ich werde morgen früh einen Lang-Lauf machen“

Das war mein Gedanke als ich meinen Wecker am Handy auf 04:30 eingestellt habe.

Der Morgen kam und mein Wecker ging los.

Er klingelte …. und klingelte ….. und klingelte …. und …

„Sollten meine Kinder wach werden und sollten sie sehen, dass ich nicht da bin, werden sie bestimmt erschrecken“

Da ich allein zu Hause war, schien mir diese Aussage sehr logisch.

…. und ich schaltete meinen Wecker aus

Die Linie zwischen zwei Entscheidungen ist sehr dünn.
Die Entscheidung etwas nicht zu tun oder etwas zu tun was in dem Moment viel angenehmer ist, ist sehr schnell getroffen. Es reichen die Millisekunden. Für die anderen Entscheidungen braucht man viel mehr Zeit und viel mehr Überzeugungsarbeit.
Jetzt ist schon 8 Uhr vorbei. Draußen sind schon über 40° C und man kann jetzt gar nicht laufen. Die Kinder sind wach und es gehen die ganzen Rituale los. Waschen, anziehen, frühstücken usw.

Meine Unzufriedenhet mischt sich jetzt sogar mit den Schuldgefühlen.
Wäre ich bloß laufen gegangen.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply