facebook_pixel

Bestes objektiv um Menschen zu fotografieren

In einigen Tagen reise ich nach Dhaka, Bangladesch, um Fotos für mein Projekt „Slum-Kind“ zu machen.
„Slum-Kind“ ist ein Buch und gleichzeitig eine Kunstaustellung in der ein 9-jähriger Junge aus dem Slum seine Geschichte erzählt. In etwa 15 Kurzgeschichten erfahren wir wie die Familie dorthin kam, wie sich ein Kind in den sozialen Spannungen der Schule fühlt, welche Spuren der Tod seiner kleinen Schwester und die Heirat seiner ältere Schwester in ihm hinterlassen haben. Alle Geschichten werden geschrieben aber auch fotografiert.

Am 11. Juli reisen Mara und ich dort hin und nehmen die Fotos auf.

Ich erwarte, viele Menschen zu fotografieren. Deshalb stellt sich die Frage, welche Ausrüstung bzw. welches Objektiv für diese Aufgabe das Beste wäre.

Es ist aber so, dass das Motiv selbst nicht nur eine Aussage über das richtige Objektiv geben kann. Es ist auch sehr wichtig, in welcher Umgebung Menschen sind und ob man auch die Umgebung künstlerisch verarbeiten möchte. Zum Beispiel sind, wenn man in kleinen Räumen Menschen fotografieren muss, Objektive mit kleineren Brennweiten besser. Sie haben einen weiteren Bildwinkel und somit kriegt man mehr auf das Foto, auch wenn man relativ nah an Motiv steht.

Am gängigsten sind Weitwinkelobjektive, die einen Bereich von 24mm – 35mm umfassen. Sehr viele Porträts in Zeitschriften werden gerade mit diesen Objektiven gemacht. Sie erlauben auch sehr gut den Hintergrund mit zu fotografieren. Sehr gut sind auch Objektive mit 24mm – 70mm. Als Super-Weitwinkel gelten die Objektive, die einen Bereich 12-24mm abdecken.

Also für unsere Foto-Reise nach Dhaka, gehört auf jeden Fall ein Weitwinkelobjektiv mit zur Ausrüstung.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply