Diese Pflanze löst alle Frauen-Probleme

Es ist unglaublich interessant wie manche Pflanzen, die um uns herum wachsen unglaublich gute Wirkung bei der Bekämpfung von bestimmten Krankheiten. Es sieht beinahe so aus, als ob die Natur für jedes Problem das wir haben könnten, eine mögliche Lösung bereitstellt. Und zwar eine natürliche und keine chemisch hergestellte.

Bei der wenig bekannten Pflanze, Spitzlappiger Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) sieht es so aus, als ob sie sich auf Frauen-Probleme spezialisiert hat. Nicht nur, dass sie an Vitamin C sehr reich ist, sie hat auch viele Flavonoide, Tannin und Phytosterine. Wegen Tannin hat sie einen bitteren Geschmack aber auch eine starke antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Besonders bekannt wurde die Pflanze bei der Behandlung der Frauen-Probleme.

Die heilende Wirkung dieser Pflanzen geht so weit, dass der bekannte schweizerische Pflanzen-Heiler Johann Kintsch behauptet, dass dieser Pflanze bzw. durch das Trinken des Tees aus dieser Pflanze, 30% der gynäkologischen Operationen vermieden werden können.

Dadurch, dass sie den Hormonhaushalt bei Frauen reguliert kann, hilft sie sehr gut bei Problemen wie z.B. unregelmäßige Menstruation, schmerzhaften Menstruationen, Schwierigkeiten bei der Befruchtung und Schwierigkeiten nach der Geburt.

Japanische Wissenschaftler haben sogar festgestellt, dass sie die Entstehung des Brustkrebses verhindern kann.
Um einen Tee mit dieser Pflanze zuzubereiten, gießen Sie heißes Wasser über etwa 1 Löffel Blätter und lassen Sie es 5-10 Minuten stehen. Trinken Sie es dann in kleinen Schlucken bis zu 2 Tassen pro Tag.

Sollten Sie aber Probleme mit dem Magen, Leber oder Galle haben, sollten Sie nur kleinere Mengen konsumieren.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply