facebook_pixel

Dort wo Alligatoren deinen Weg kreuzen

In Europa findet man schon oft einige Straßen, die Tiere überqueren. Igel, Schildkröten, Wildschweine oder Hirsche, dass kennen wir Europäer.

Aber Alligatoren, die auf der Straße laufen, haben wir noch nie gesehen.

In Florida, in den Everglades kann genau das passieren. Dort wimmelt es nur so von Alligatoren. Die Everglades sind ein riesiges Sumpfgebiet nahe Miami. Es ist in etwa einer Stunde Fahrt zu erreichen. Ein Besuch lohnt sich alle Mal. In einer Rundfahrt mit einem „Airboat“ (das sind sehr flache Bote, die mit einem Propeller angetrieben werden) kann man die Everglades sehr gut erkunden und die Pflanzen und Tierwelt von richtig nahe beobachten. Die Fahrt dauert mehrere Stunden und ist mit um die 100 USD leider ziemlich teuer.

Eine günstigere – eigentlich eine kostenlose – Alternative ist eine Autofahrt auf der „Loop Road“ durch die Everglades. Die Straße führt direkt durch die Sumpfgebiete und ist nicht asphaltiert. Bei schlechtem Wetter sollte man sie besser nicht befahren. Als wir im Juli dort waren wurden wir von einem heftigen Gewitter mit extrem starken Regengüssen erwischt. Die Straße verschwindet dann innerhalb von Minuten und wird kaum befahrbar.

Der richtige Name der „Loop Road“ ist „Monroe South ORV Trail“ und sie ist etwa 30 km lang. Sie kann mit jedem Auto befahren werden. Wir sind sogar mit 2 Cabrios durchgefahren. Das hat sogar ein ganz besonderes Gefühl bei uns allen hervorgerufen. Man fühlte sich der wunderbaren Welt der Everglades sehr nahe.

Auch den Weg bis dahin haben wir durch eine Weg-Beschreibung aus einem Blog gefunden.

Für alle, die nach Florida fahren und die gleiche Tour machen wollen, sind hier unten die Koordinaten, an denen die Straße durch die Everglades anfängt.

Wenn man die Straße gefunden hat, kann die Everglades-Safari losgehen.

Fahren Sie aber vorsichtig und am besten im Schritttempo. Das ist, um mögliche Tiere, die die Straße überqueren zu schützen, aber auch um mehr zu sehen. Überall an den Seiten sieht man Alligatoren oder andere interessante Tiere und Pflanzen. Man muss aber konzertiert beobachten, da diese Jäger Meister der Tarnung sind.

Die ganze Fahrt dauert mehrere Stunden. Man sollte also Proviant und Wasser nicht vergessen.

Mit mehreren Stopps, zum Beispiel an den Dörfern der Indianer, die in den Everglades leben, war das für uns ein unvergesslicher Tagesausflug.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply