Ein natürliches Rezept gegen Krebs

Gerade in der jüngsten Zeit vermehren sich die Meldungen, dass viele Krebsarten durch natürliche Mittel geheilt werden können. Gleichzeitig wachsen die Vorwürfe gegen die moderne Medizin und Wissenschaft, sich nicht ausreichend mit diesen alternativen Heilmitteln zu beschäftigen. Und das obwohl sie meistens auch nachgewiesene Wirkstoffe haben, die in bestimmten Pflanzen vorhanden sind. Man könnte beinahe denken, dass die moderne Pharmaindustrie kein starkes Interesse daran hätte.

Fakt ist, dass viele Pflanzen eine sehr heilende Wirkung bei vielen Krankheiten und somit auch bei Krebs haben.
In einem der Posts habe ich über die heilende Wirkung von Aloe Vera berichtet: „Nach dem Glauben der alten Ägypter ist diese Pflanze der Schlüssel des ewigen Lebens

Neben ihrer Wirkungen im Fall von Haut oder Darmproblemen, wird ihr eine starke antikancerogene Wirkung nachgesagt. Durch die Wirkstoffe in ihr, sollte sie das Wachstum der Krebszellen stoppen können.

Ein altes Rezept, das besonders wirksam sein soll, wurde vor langer Zeit von einem brasilianischen Mönch entwickelt und sehr erfolgreich angewendet.

Zutaten

  • 350 g frischer Blätter von Aloe Arborescens
  • 6 Suppenlöffel Alkohol, z.B. Schnaps
  • 500 g Honig

Zubereitung

Mit einem Tuch sollten alle Aloe-Blätter sauber und frei von den Nadeln gemacht werden. Die Blätter werden dann per Hand zerkleinert und in einen Mixer gegeben. Dazu werden Alkohol und Honig gegeben. Die Masse sollte gut vermischt und alle Blätter sehr klein geschnitten sein. Geben Sie sie in ein Glas hinein und bewahren Sie dieses im Kühlschrank auf.

Nutzung

Man sollte 3-mal am Tag einen Löffel voll zu sich nehmen und das 30 Minuten vor einer Mahlzeit. Nehmen sie es so lange ein, bis sie das ganze Glas verbraucht haben.

Bei der nächsten ärztlichen Untersuchung sollte die Verbesserung bereits sichtbar sein.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply