Erste Angelrunde im arabische Golf

Vorgestern war es nun so weit. Meine erste richtige Angelrunde. Sie war nicht wirklich geplant. Da aber alle zum Strand wollten dachte ich, ich nehme einfach die Angelausrüstung mit und gehe ein bisschen angeln. Ich wollte es versuchen – auch wenn die Tageszeit völlig ungeeignet war – es war mitten am Nachmittag. Eigentlich ist es am besten in den frühen Morgenstunden oder früh am Abend zu angeln. Es war aber etwas bewölkt und von daher dachte ich, es wird irgendwie gehen.

Ursprünglich hatte ich geplant mit Tintenfisch oder Krebsen zu angeln. Die Krebse könnte man am Strand fangen oder man kauf sie einfach in einem Supermarkt. Sowohl Krebse als auch Tintenfisch sind in den Supermärkten, die eine Fischtheke haben, sehr frisch. Da die Entscheidung zu angeln sehr spontan kam, habe ich keine Köder gehabt.

Also habe ich altes Brot mitgenommen und wollte mit dem Brot kleinere Fische, die ich dann als Köder nutzen würde, fangen.

Das ging auch gut, es hat nur ein paar Sekunden gedauert und die ersten kleinen Fische waren am Haken.
Diese Fische habe ich dann als Köder genutzt.

Mein ganzer Fang war aber leider sehr überschaubar.

Ich glaube das Problem war, dass man am besten nahe am Grund angeln soll. Meine Ausrüstung dagegen war die mit der Feder. Die Tiefe war aber dort, wo ich geangelt habe, so groß, dass man mit der Feder nicht wirklich angeln konnte.

Vor dem nächsten Angelausflug ändere ich die Strategie und bereite eine Angelroute zum Angeln am Grund vor.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply