facebook_pixel

Fressanfälle – eine Essstörung auf psychischer Basis

In sehr vielen Fällen ist die Ursache des Übergewichtes eine Essstörung, die durch unsere Psyche verursacht wird. Immer mehr Menschen kompensieren Nervosität, Stress, Unzufriedenheit, Unsicherheit oder Frust durch das Essen. Meistens geschieht dies in den sogenannten Fressanfällen.

Charakteristisch für Fressanfälle ist, dass man sehr viel Essen in kürzester Zeit zu sich nimmt. 3000 kcal innerhalb von 30 Minuten sind dabei keine Seltenheit. Dabei verliert man jegliche Kontrolle. Anschließend fühlt man Reue, hat Schuldgefühle und sogar Depressionen.

Durch diese Art des Essens verarbeiten wir meistens Stress, emotionale Konflikte sowie tägliche Probleme. Während wir essen, fühlen wir uns glücklich und die Probleme scheinen weit entfernt. Anschließend erleben wir ein Gegenteil an Gefühlen.

Einige Wissenschaftler sehen die Ursache für so ein Verhalten in der Kindheit. Andere wiederum in den Genen. Einige sehen sogar einen Mangel an Serontonin als die wichtigste Ursache für diese Essstörung.

Die Folgen dieser Essstörung sind klar – Übergewicht. Sogar ein stetig wachsendes Übergewicht.

Was kann man aber dagegen machen?

Es gibt einige einfachen Tipps, die helfen können, Fressanfälle erfolgreich zu bekämpfen. Hier sind einige

  1. Tagebuch! – Führen Sie ein detailliertes Ess-Tagebuch. Der erste Schritt zur Lösung des Problems ist, die Details des Problems zu erkennen. Was essen Sie, wann essen Sie und wie viel essen Sie?
  2. Essen Sie langsam! – Machen Sie zwischen den Bissen Pausen und kauen Sie länger
  3. Essen Sie in kleinen Portionen! – Nicht nur, dass Sie so die Menge besser kontrollieren werden, sondern auch die Geschwindigkeit mit der Sie essen. Sie werden gezwungener Maßen langsamer essen.
  4. Essen Sie mehr Gemüse! – Machen Sie ihren Magen „voll“ mit Gemüse.
  5. Sport! – Legen Sie Ihre Sporteinheiten genau dann, wenn Sie am häufigsten Fressanfälle hatten.
  6. Beschäftigen Sie sich! – Wenn Sie Ihre Gedanken auf etwas Anderes, anstatt auf das Essen lenken, werden Sie automatisch weniger essen.
  7. Arbeiten Sie an der Stressbewältigung z.B. durch Meditationen!
  8. Überlegen Sie, was Sie in Ihrem Leben ändern müssen, um ein inneres Gleichgewicht zu bekommen!

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply