facebook_pixel

Gewürze als Präventivmaßnahme gegen Gehirn-Krebs

Gewürze sind die Zutat in unserem täglichem Essen, die es zu dem machen, was es ist. Sie verleihen unseren Gerichten Geschmack und Geruch.

Aber viele Gewürze haben auch eine heilende Wirkung. Einige davon sind besonders geeignet, um unser Gehirn zu stärken und zu schützen vor Krankheiten wie zum Beispiel Gehirn-Krebs.

Petersilie und Thymian

Die neusten Untersuchungen an der Universität in Brasilien haben gezeigt, dass Flavonoide in Petersilie und Thymian, besonders aber Apigenin auf die Verbindungen zwischen den Nervenzellen im Gehirn wirken und sie stärken. Sie regen sogar die Produktion der Nervenzellen im Gehirn an. Die Wissenschaftler stellen aber auch fest, dass diese Untersuchungen immer noch in einer sehr frühen Phase sind, und dass weitere Untersuchungen notwendig sind.

Kamille

Die heilende Wirkung dieser Pflanzen ist schon lange bekannt. Sie ist vielleicht auch die meist genutzte Heilpflanze der Welt. Seit neuestem hat man auch Ihre Wirkung auf unser Gehirn festgestellt. Besonders gut wirkt sie als Entspannungsmittel.
Kurkuma oder auch Gelber Ingwer

Hauptbestandteil bzw. Wirkstoff dieser Pflanze aus Indien ist Kurkumin. Er ist besonders gut bei allen Entzündungen am und im Körper. Da Entzündungen bei vielen chronischen Krankheiten die Ursache sind, z.B. Alzheimer, ist Kurkuma ein sehr geeignetes Präventiv-Mittel.

Salbei

Das wissenschaftliche Magazin Pharmacological Biochemical Behavior hat die Ergebnisse einer Untersuchung, bei der die Wirkung von Salbei getestet wurde, veröffentlich. Es wurde das Gedächnis von 45 Probanden getestet. Es ist eindeutig festgestellt worden, dass die Probanden, die Salbei zu sich genommen haben, ein besseres Gedächnis hatten.

Mit Salbei muss man aber auch vorsichtig sein. Wenn Sie unter hohem Blutdruck leiden, sollten Sie Salbei nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen.

Knoblauch

Knoblauch kann ruhig und mit Recht als König der Heilpflanzen bezeichnet werden. An der medizinischen Fakultät in Süd Carolina wurde festgestellt, dass bestimmte Stoffe im Knoblauch die Krebszellen im Gehirn töten. Und das ohne die gesunden Zellen zu beschädigen. In dem chinesischen wissenschaftlichen Magazin Cancer Prevention Medicine wurde außerdem veröffentlicht, dass man mit Knoblauch das Risiko eines Lungenkrebses um bis zu 50% reduzieren kann.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply