GPS-Track erstellen

Wandern  oder fahren Sie Fahrrad mit Hilfe eines GPS-Gerätes, so wollen Sie mit Sicherheit die zurückgelegte Strecke später auch ansehen und analysieren. Zum einen wollen Sie sie auswerten aber auch mit Ihren Freunden teilen. Hier hilft die Aufzeichnung eines Tracks.

Um einen Track zu erstellen, muss die entsprechende Funktion in Ihrem GPS-Gerät aktiviert sein. Am besten ist es,die „auto“-Aufzeichnung zu wählen. Bei dieser Einstellung wählt das Gerät selbständig wie der Track aufzeichnet wird, zum Beispiel wann die Trackpunkte gesetzt werden.

Wenn Sie Ihre Route abgefahren haben und das Gerät wieder an den Rechner anschließen, können Sie den Track anschauen, analysieren und exportieren.

Um an den Track heran zu kommen, müssen Sie ihn vorher in Ihrem GPS-Gerät speichern. Bei etrax 30 gibt es dafür eine Funktion unter „Track Management“. Hier ist es so, dass die Tracks zwar automatsch gespeichert werden, Sie können sie aber nicht in Ihrem Rechner sehen, bis Sie sie im Gerät so zu sagen konvertiert haben.

Bei etrax 30 finden sie alle Tracks im Verzeichnis „Internal Storage“. Doppelklick auf einen Track startet seine Auswertung.

Nachdem ich selbst einen Track erstellt habe, analysiere ich ihn bereits in BaseCamp. Wenn ich ihn aber anderen zeigen möchte, so exportiere ich ihn in GPX und öffne ihn dann in Google Earth.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply