Jetzt mal im Ernst – wie kocht man eine Fischsuppe?

Fischsuppe ist wirklich etwas Leckeres.

Man würde denken dass dieses wunderbare Gericht in allen Gegenden wo man Fisch isst verbreitet ist. Ich musste erfahren, dass das ein Irrtum ist. Fischsuppe wird gerne in den Ländern gekocht und gegessen in denen man viel Angelt. Und zwar an Flüssen. In Küstengebieten ist dieses Gericht gar nicht verbreitet. Somit wird die Fischsuppe meistens als ein Gericht der Hobby-Angler angesehen. Es ist sogar selten, eine Fischsuppe mit Meeresfisch zu kochen.

Als Hobbyangler muss man es einfach probiert haben, eine eigene Fischsuppe zu kochen.

Zum einen war bei mir klar dass es eine Suppe mit Meeresfisch werden wird. Das liegt einfach daran, dass es in den Arabischen Emiraten keine Flüsse gibt. Auf der anderen Seite aber bot meine neue Heimat unheimlich viel im Sinne Meer an.

Die andere Sache war, ein passendes Rezept zu finden. Ich habe ganz einfach viele Rezepte gelesen und habe dann eine eigene Kreation erstellt:

Säubern Sie den Fisch zuerst und scheiden Sie ihn in Stücke. Werfen Sie die Köpfe nicht weg. Wir werden sie vorerst nutzen. Kochen Sie die Fischstücke und Fischköpfe in einem tiefen Topf gut bedeckt mit Wasser etwa 30-40 Minuten. Sie können scharfe Paprika oder Pfefferoni aber auch Knoblauch und auch normale Paprika dazu geben.

Wenn das Frischfleisch von den Knochen abfällt ist der Fisch gar gekocht. Rühren Sie das Wasser nicht um während der Fisch kocht.  Durch das Umrühren kann es Ihnen passieren, dass der Fisch auseinander fällt. Wir brauchen Fischstücke für die Suppe. Wenn der Fisch fertig ist, gießen Sie ihn ab und bewahren dabei die Brühe für später auf. Die Fischköpfe können Sie nun verwerfen, die restlichen Fischstücke können sie zur Seite legen damit sie abkühlen. Wenn sie abgekühlt sind, trennen Sie das Fischfleisch von den Gräten.

Schneiden Sie 1 Zwiebel in kleine Würfel. Reiben Sie 2 Möhren und hacken Sie 1 Bund Petersilie (Wurzel und Grün).

Geben Sie in einen großen Topf etwas Öl und lassen Sie es heiß werden, dann geben Sie die Zwiebel hinzu und dünsten Sie diese bis sie glasig werden. Geben Sie dann das Wurzelgemüse hinzu und dünsten sie es. Rühren Sie oft um und gießen Sie portionsweise von der Fischbrühe dazu. Geben Sie eine Packung Tomatenmark oder –saft dazu. Wenn das Gemüse gar ist, gießen Sie die restliche Brühe dazu. Geben Sie 2-3 gehackte Knoblauchzehen dazu und kochen Sie alles auf kleiner Flamme etwa 20-30 Minuten. Geben Sie anschließen die Fischstücke dazu und die Gewürze (Paprika, Pfeffer, Vegeta, Salz, 2-3 Lorbeerblätter …) hinein.

Um die Suppe zu binden erhitzen Sie etwas Öl in einem separaten, kleinen Topf, geben sie Mehl und Paprikapulver hinein und rühren alles es ständig intensiv um, damit es nicht verbrennt. Wenn die Masse gleichmäßig ist geben sie sie unter rühren in die Suppe hinein.

Fertig ist Ihre erste Fischsuppe.

Während ich meine erste Fischsuppe zubereitet habe, waren die Gesichter sowie die Reaktionen meiner Familie sehr spannend. Ich gebe zu, der starke Fischgeruch sowie das Suppenwasser mit den Fischköpfen darin waren nicht besonders appetitlich.

Allerdings war am Ende meine erste Fischsuppe extrem lecker und ich bekam von meiner Familie die offizielle Erlaubnis, meine Fischsuppe wieder kochen zu dürfen.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply