Körper-Fett in Prozenten für Männer und Frauen

Wenn man eigenen Körper formen möchte, egal ob durch eine Diät oder Sport, kommt man nicht drum herum sich Gedanken über eigenes Fett zu machen. Besonders vom Interesse ist der prozentuale Wert, der angibt wie viel Fett im Vergleich zum Gesamtgewicht wir haben. Eigentlich interessiert uns hier auch nicht die Gesamte Menge des Fettes.  Das liegt daran, dass es zwei Arten von Fettgewebe gibt. Eine Art ist für die Aufbaue der Nervenzellen, Muskeln, Knochenmark und Zellmembranen verantwortlich. Dieses Fett ist für Vitalfunktionen des Körpers wichtig.

Wenn wir aber beim Sport oder Abnehmen über Körper-Fett in Prozenten sprechen, dann meinen wir die Fettzellen, die sich unter der Haut befinden.

Um die Dicke diese Fettschicht zu bestimmen gibt es mehrere Methoden. Einige sind zum Beispiel:

  • Dexa Scan – der ganze Körper wird mit  X-Strahlen beschossen
  • Unterwasser Messung – die Körper Dichte und das Gewicht werden unter Wasser bestimmt
  • Messung der Hautfalte – an 7-9 Punkten wird die Dicke der Hautfalte gemessen
  • Bioelektrische Methode – es wird ein leichter Strom durch den Körper gelassen und sein wiederstand wird gemessen

Einige der modernen Waagen sind in der Lage mit der letzten genannten Methode Body-Fett-Prozent zu bestimmen.
Um zu beurteilen wo man liegt, sollte man wissen, dass sportlich aktive Frauen einen Wert zwischen 18%-24% haben. Frauen, die nicht sportlich aktiv sind liegen zwischen 25% und 31%. Wenn man länger unter 12% bleibt ist sollte man mit Gesundheitlichen Schäden rechnen.

Bei Männern ist es so, dass die sportlich aktiven im Durchschnitt zwischen 14% und 17% liegen. Die nicht aktiven haben einen Wert von 18%-24%. Über 24% kann man es schon als Übergewicht bezeichnen.

Allerdings, wie am meisten, wenn es um einen schönen Körper geht, ist die visuelle Methode, die beste.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply