facebook_pixel

Männer unter Stress neigen zu Alkoholgenuss. Was ist aber mit Frauen?

Wie wirk der Stress auf Männer und Frauen

Es ist eindeutig und wissenschaftlich festgestellt worden, dass Stress unterschiedlich auf Männer und Frauen wirkt. Ein Ergebnis, dass ich sehr erstaunlich fand ist, dass Stress bei Männern meistens keine Gewichtszunahme bedeutet, dagegen aber bei Frauen.

Diese Ergebnisse haben Wissenschaftler der Universität Michigan veröffentlicht.

Weiter zeigten diese Untersuchungen, dass Frauen, die bis ihrem 16. Lebensjahr mehr Stress erlebt haben, später eher zu Übergewicht neigen.

Um diese Werte so herausfinden zu können, wurden 3617 Personen über 15 Jahre lang  wissenschaftlich begleitet. Man hat somit eine Langzeitstudie, die sehr interessante Ergebnisse geliefert hat, durchgeführt.
Laut dieser Studie bewältigen Männer ihren Stress mit Alkoholkonsum oder sie ziehen sich in sich zurück. Sie werden zurückgezogen, introvertiert und kommunizieren mit der „Außenwelt“ nur, wenn sie es müssen.
Frauen dagegen neigen dazu, Essen als ein Stress-Gegenmittel zu nutzen. Sie essen mehr wenn sie unter Stress stehen als sonst.

Dieses Verhalten wird wesentlich verstärkt, wenn Personen zu Depressionen neigen oder sogar schon depressiv sind.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply