Mit dem Handy besser einschlafen?

Morgens habe ich oft Probleme beim Aufstehen. Mein Wecker klingelt meistens bis zu fünfmal, aber ich schaffe es einfach nicht aus dem Bett.

Ich bin immer müde, und dies hindert mich daran mich zu konzentrieren und verursacht schlechte Laune.

Das nervt mich, aber auch alle anderen Familienmitglieder. Also habe ich ein wenig recherchiert, und habe folgende hilfreiche Tipps gefunden.

  • Man sollte mindestens 7 bis 9 Stunden schlafen. Genauso wichtig ist aber auch die Zeit, zu der man einschläft. Eine sehr gute Internetseite, die die ideale Einschlafzeit, gemessen an der Zeit zu der man aufstehen muss, berechnet ist www.sleepyti.me
    Man braucht im Durchschnitt 14 Minuten um einzuschlafen, also muss man dies mit einplanen. Wenn man also zu den verschiedenen gegebenen Zeiten einschläft, sollte man am Morgen erfrischt und ausgeschlafen sein.
  • Egal ob man schnell noch vor dem Schlafen eine WhatsApp Nachricht schickt, eine kleine E-Mail versendet oder schnell noch ein „Gefällt mir“ auf Facebook abgibt, man wird definitiv Probleme beim Einschlafen haben, wenn man vor dem Einschlafen ein elektronisches Gerät benutzt. Das liegt daran, dass blaues LED-Licht die Produktion des Hormons Melatonin, das Schlafhormon, hemmt. Die meisten Leute legen deshalb ihre Geräte zwei Stunden vor dem Schlafengehen beiseite. Wenn es allerdings nicht anders geht, helfen Apps wie „F.lux“ oder „Twilight“. Ihre Software passt die Farbe der Tageszeit an und taucht das Display abends in Orange.

So kann man also rechtzeitig einschlafen und vorher ohne Probleme noch am Handy sein. Man wird sich so garantiert erholen, und kann bereit sein für einen neuen Tag.

In einem Praxistest werde ich alles genau überprüfen und dann berichten 🙂

Ich bin gespannt. Meine Familie ist es sicherlich auch…

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply