Anzeige
Mit Protein-Shakes den Heißhunger unter Kontrolle bekommen – Teil 1

Fotograf: ©Maria Navos, istockphoto.com

Bevor wir uns mit dem Thema Protein-Shakes und Abnehmen befassen, ist es wichtig, einiges ganz klar zu stellen. Es handelt sich hier um reine Protein-Shakes und keine Shakes bekannt aus Pulverdiäten oder auch Formeldiäten.

Proteinshakes haben immer folgende Eingeschalten:

  • Der Proteingehalt in diesen Shakes liegt bei über 70%
  • Der Anteil an Kohlenhydraten ist immer sehr gering (3 – 8%) und
  • sie sind in der Regel kalorienarm.

Warum Proteine?

Proteine sind maßgeblich für die Arbeit, den Aufbau und die Regeneration der Muskeln verantwortlich. Und Muskeln verbrauchen Kalorien. Des Weiteren benötigt man zum Fettabbau sowie zur Verwertung der Kohlenhydrate Enzyme. Enzyme sind aber ebenfalls Proteine. Weitere Details über die Wirkung der Proteine sowie über empfohlenen Tages-Mengen findest du hier.

Bei diesem Experiment geht es mir maßgeblich um eine bestimmte Wirkung der Proteine. Sie sollen hervorragend gegen Heißhunger sein.

Was ist Heißhunger?

Sicherlich kennst du das Gefühl nach einer Mahlzeit ……

 

Dieser Beitrag ist umgezogen. Du findest ihn hier:

www.abnehmen-egal-wie.de

Beide weitere Teile des Artikels findest du ebenfalls dort.

   

You must be logged in to post a comment Login