Petersilie sollte jeder im Haus haben, weil…

…sie uns einfach gut tut!

Ich mag eigentlich keine Petersilie. Auch nicht seit ich in einem Land lebe wo man sie zu einem Salat verarbeitet der Tabuleh heißt…

Früher kannte ich sie nur als Deko auf Kartoffelsalat.  Und weil sie so aussah wie Plastik war ich immer verwirrt, dass man sie auch essen konnte…

Aber jetzt habe ich ein paar Rezepte mit Petersilie gefunden, die ich sehr interessant und hilfreich finde.

  1. Gegen Pickel

1 Bund Petersilie mit 100ml Alkohol (70%, aus der Apotheke) in ein Schraubglas geben, 10 Tage ziehen lassen.  Dann durch ein Sieb gießen und mit 300ml destilliertem Wasser auffüllen.  Wie ein normales Gesichtswasser benutzen.

Im Kühlschrank 6 Monate haltbar.

  1. Für das Herz

2 Bund Petersilie mit 2 EL Weinessig 5 Min. leicht dünsten. Dann 100 g Honig und 1l Weißwein zugeben, 5 Min. köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen und in Flaschen abfüllen. Im Kühlschrank bis 6 Wochen haltbar.  2x täglich nach dem Essen 1 Likörglas trinken über 4 – 6 Wochen.

  1. Gegen Blähungen

Hülsenfrüchte, Kohlrabi und Karotten werden leichter verdaulich, wenn sie mit Petersilie gekocht werden.

  1. Bei brennenden Augen

1 Bund Petersilie mit 250 ml Wasser aufbrühen, mindestens 3 Stunden ziehen lassen.  Der Sud ist im Kühlschrank bis zu 2 Wochen haltbar.

Ein gefaltetes Taschentuch eintauchen und auf die geschlossenen Augen legen.

  1. Für die Nieren

2 TL getrocknete Petersilie mit 150 ml Wasser aufbrühen und 10 bis 15 Min. ziehen lassen.  2 bis 3 Tassen am Tag regen die Nierentätigkeit an. Dazu viel Wasser trinken.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply