Sind Facebook und Co wichtig für unser Leben?

Brauchen wir soziale Netze wirklich und können wir überhaupt ohne leben?

Hätte man mir vor 2-3 Jahren diese Frage gestellt, hätte ich auf jeden Fall mit einem klaren „Nein“ geantwortet. Die sozialen Netze habe ich immer als eine Spielerei aus dem Internet gesehen und somit nicht wirklich für wichtig gehalten.

Mittlerweile hat sich meine Meinung geändert. Ich glaube, dass soziale Netze sehr wichtig für unser Leben sind.
Facebook, Twitter, Instagram und andere haben unser soziales Leben verändert. Es ist nicht mehr wie vor nur 5 Jahren.

Hier sind 5 Fakten, warum wir ohne soziale Netzwerke nicht mehr können:

  1. Die Kommunikation läuft erst über solche Netze und anschließend in Person. Auch wenn wir jemanden bereits kennen, wollen wir mit ihm über solche Medien kommunizieren. Es geht schneller und umfassender.
  2. Das Kennenlernen neuer Leute über geografische Grenzen hinweg ist wesentlich einfacher über soziale Netze.
  3. Wenn man jemanden auch außerhalb des Netzes kennenlernen will, kann man es sehr einfach. Wenn man sich dann trifft, hat man das Gefühl, dass man sich bereits kennt.
  4. Man kann so sein wie man gerne wäre. Oft entspricht die Realität nicht dem, das wir in sozialen Netzwerken angeben. Diese Möglichkeit, ein Anderer zu sein und ein anderes Leben zu leben, gefällt allen.
  5. Ein einfaches und kleines „Like“ bringt einem Anerkennung und Bewunderung, die man sonst nicht bekommen würde. Im Leben außerhalb des Netzes ist dieser Art der „kleinen“ Anerkennungen einfach nicht üblich.

Neben diesen 5 Fakten gibt es andere, die zeigen, wie sich unser soziales Leben verändert hat und warum wir gar nicht mehr anders können.

Es hat sich alles sogar so stark verändert, dass alle die, die soziale Netze nicht nutzen, sie verurteilen und als nicht wirklich sozial betrachten.

Blog folgen auf Bloglovin

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply