facebook_pixel

Sofija will mit dem Laufen ein Tierheim finanzieren

Schon einige Male waren wir überrascht wie gut unsere Sofija laufen kann. Sie hat an 2 größeren Rennen teilgenommen und sehr gute Plätze erreicht.

Etisalat Kids Run in Dubai, VAE

Adnic Yas Run in Abu Dhabi, VAE

In beide Rennen gab es Siegermedailen und einige Geschenke. Als Sofija an diesen Rennen teilgenommen hat, war sie gerade 9 Jahre alt. Nach diesen Erfolgen fing sie an zu träumen:

“Wenn ich groß bin werde ich Tierärztin und ich werde Laufen. Mit dem Laufen werde ich Geld verdienen und das Geld gebe ich für mein Tierheim aus.”

Es war uns klar wir sollten das unterstützen. Die erste Idee war, dass ich mit ihr laufe. Da ich selbst Hobby-Läufer bin, bereits mehrere Marathons gelaufen bin und sogar ein Buch über das Laufen geschrieben habe, lag es nah zu glauben, dass ich Ihr gut helfen könnte, noch besser zu werden.

Wir versuchten auch ein paar mal anzufangen, aber es kam nicht richtig ins Rollen (unser Lauf in Qatar).

Fremde Hilfe musste her.

Wie man so sagt: Wo ein Wille ist da findet sich auch ein Weg. Plotzlich in 2015 wurde in den VAE ein Athletik-Verein gegründet. Wie nur für uns. Bis dahin fanden wir einfach keine Möglichkeit, die Kinder im Laufen professionell trainieren zu lassen.

Anfang Oktober 2015 hat Sofija mit dem professionellen Training angefangen. Vorerst ein Mal pro Woche, 1 Stunde. Sie trainieren auf Mittelstrecke und während dieses Training machen sie meistens Intervalle. 400m laufen, 200m traben oder ähnlich.

Bereits in der 3. Woche nach dem Anfang hat sie die ersten Rennen 80m, 150m und 300m absolviert. Alles Kurzstrecken und alles Sprints. Da sie kaum davor trainiert hat, waren ihre Zeiten dementsprechend auch schlecht: 80m in 13:15, 150m in 26:10 und 300m in 58:15.

Sie war fast die Letzte.

Fast alle die mit ihr trainieren sind sehr talentierte Kinder. Und fast alle sind sehr schnell.

Sofija war traurig und frustriert.

Sie wollte nie wieder laufen.

“Ich kann es einfach nicht. Ich bin richtig schlecht.” sagte sie und weinte.

Ihr Traum von einem Tierheim war zerstört.

Wir haben viel mit ihr geredet und wir haben es geschafft, sie aus dem Loch herauszuziehen.

Sie lief weiter.

Seit Anfang November gehen wir sogar gemeinsam zum Training. Ich begleite sie zu Ihren professionellen Trainings Mittwochs und laufe meine Runden während sie trainiert. An mindestens 2 anderen Tagen gehen wir aber nur zu zweit zum Lauftraining.

Morgen, am Donnerstag, 19.11.2015 findet das zweite Rennen statt.

Wieder 80m, 150m und 300m und sie wird wieder antreten.

Um ihre Technik zu verbessern habe ich ihr ein Video gemacht.

Video für Sofija

Sie hat sich das Video immer wieder angeschaut und die Lauftechnik “eingesaugt”.

Und wir haben geübt, wir haben trainiert.

Unser Ziel ist morgen die Zeiten zu verbessern und in die Mitte zu rutschen.

Vielleicht wird doch noch etwas aus dem Tierheim 🙂

Nach dem Laufen werden erst die Katzen versorgt

Nach dem Laufen werden erst die Straßen-Katzen versorgt. Zur Zeit sind es ca. 12 Katzen

 

P.S. Sofija würde sich über dein Kommentare, hier im Blog sehr freuen!

 

 

   

1 Comment

  1. Mietze

    18.11.2015 at 18:57

    Mensch, das ist ja ne tolle Geschichte. Sofia trainiere fleissig weiter. Ich bin mir sicher, dass du dann wie ich Tierärztin werden kannst.
    Liebe Grüße von der Mietze und ihrem Mietzenclan

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply