Tabata

Jede Zeit hat seinen Fitnesstrend. Der neuste heißt Tabata Training.

Es ist eine Art kurzes aber sehr intensives Training. Entwickelt wurde es durch den japanischen Wissenschaftler und Professor Izumi Tabata. Daher auch der Name Tabata Training.

Izumi Tabata hat Nachforschungen im Bereich der Trainingseffektivität und wie man diese am besten steigert durchgeführt. Dazu hat er mit zwei Gruppen der Athleten experimentiert. Eine Gruppe hat sich hauptsächlich mit dem mittelintensiven aber andauernden Training befasst. Die andere hat sehr intensives Intervall-Training betrieben. Das Ergebnis war, dass die Sportler, die sehr intensives Intervall-Training gemacht hatten, ihr anaerobes System deutlich gesteigert haben. Die andere Gruppe der Sportler hat nur eine Steigerung im aeroben Bereich erzielt.

Basierend auf diesen Ergebnissen entstand die Basis des Tabata Trainings. Sie definiert, dass ein Training zwischen 4 und 30 Minuten dauern soll. Üblich sind 4 Minuten. Dabei wechseln sich die Übungen mit sehr hoher Intensität mit den Pausen im Verhältnis 2:1 ab. Die Übungen sollen dabei nicht länger als 40 Sekunden dauern. Der Trainingsaufbau soll am besten folgendem Muster folgen: Aufwärmeinheiten, 3-10 Wiederholungen von sehr intensiven Trainingseinheiten, zwischen sehr intensive Trainingseinheiten baut man mittel-intensive Einheiten zur Erholung ein und zum Schluss Abkühl-Übungen.

Beispiel einer Trainingseinheit wäre:

(Dauer 4 Minuten)

20 Sekunden lockeres Laufen

10 Sekunden Gehen

6 Mal wiederholen:

20 Sekunden Sprint mit maximaler Kraft

10 Sekunden lockeres Joggen

20 Sekunden lockeres Laufen

10 Sekunden lockeres Gehen

Als Übungen sind alle Eigengewichtübungen sehr gut geeignet aber auch alle anderen, bei denen der  ganze Körper involviert wird.

Die Ergebnisse des Tabata Trainings sind sehr erstaunlich, in relativ kurzer Zeit wird Fett abgebaut und Muskeln werden aufgebaut. Verglichen mit typischen Trainingsarten um Fett zu verbrennen (Laufen, Crosstrainer …) hat das Tabata Training eine weitaus höhere Effektivität.

Links

Interview mit Professor Izumi Tabata:

http://www.ritsumei.ac.jp/eng/html/research/areas/feat-researchers/interview/izumi_t.html/

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply