facebook_pixel

Tibetanischer Heiltrank für Herz- und Kreislaufkrankheiten

Dieser Heiltrank wird seit Jahrhunderten in Tibet bei Herz- und Kreislauferkrankungen genutzt. Seine heilende Kraft beruht auf der Wirkung von Knoblauch und Zitronen, zwei sehr wirkungsvollen Naturheilmitteln.

Knoblauch ist besonders gut für unsere Blutader, er senkt den hohen Blutdruck und verringert den Cholesterin-Spiegel. Dazu verringert er das Risiko eines Herzinfarktes sowie das eines Schlaganfalles.

Auf der anderen Seite ist die Zitrone ein sehr guter Antioxidans und hat sogar antibiotische Wirkungen. Da sie sogar bis zu 24 Stunden in unserem Körper bleiben kann, ist sie auch gegen die Ausbreitung von Krebszellen wirksam.

Die tibetanische Medizin ist eine der ältesten Heilkunden der Welt. Hauptsächlich basiert Sie auf der Nutzung von Heilpflanzen. Somit ist es kein Wunder, dass Knoblauch und Zitrone hier ihre Nutzung gefunden haben.

Zutaten

  • 1kg Zitronen
  • 300g Knoblauch

Zubereitung

Zuerst müssen Sie die Zitrone mit der Schale und dem Knoblauch zerkleinern z.B. in einen Shake-Mixer tun. Kochen Sie 1,5 l Wasser. Wenn das Wasser kocht, fügen Sie die zerkleinerten Zitronen- und Knoblauchstücke hinzu. Kochen Sie dieses genau 15 Minuten. Lassen Sie es dann abkühlen. Danach geben Sie es in ein Glas hinein. Zum Schluss schließen Sie das Glas und lassen es stehen.

Einnehmen

Nehmen sie 25 Tage lang etwa ½ dl des Getränkes und trinken ihn auf leeren Magen. Nach dem Sie es für 25 Tage genommen haben, machen Sie 10 Tage Pause. Danach können Sie den Rest konsumieren. Aber nie länger als 25 Tage.

Präventiv wird dieses Getränk ein- bis zwei Mal genommen.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply