Trockenfrüchte

In Maßen genossen ist Obst ein wertvoller Lieferant für Vitamine und Ballaststoffe. Diese Tatsache gilt für alle Früchte unabhängig davon in welcher Form, also ob frisch oder getrocknet, sie gegessen werden.

Lange Zeit wurden Trockenfrüchte als nicht gesund beschrieben. Die heutige Wissenschaft hat Erkenntnisse, die das Gegenteil beweisen, gewonnen. Trockenfrüchte helfen dabei Stoffwechselkrankheiten zu vermeiden und sie liefern wertvolle Ballaststoffe.

Gerade wenn man abnehmen möchte sind Ballaststoffe sehr gut. Sie quellen im Magen auf und steigern dadurch das Sättigungsgefühl. Außerdem regen sie die Verdauung an.

Was den Vitamingehalt betrifft so haben getrocknete Früchte genau so viele Vitamine wie frische. Sie sind dazu eine hervorragende Kalium-Quelle.

Wenn man industriell hergestellte Trockenfrüchte kauft, so empfiehlt es sich auf die Zutatenliste zu schauen. In vielen Fällen werden zum Beispiel Konservierungsstoffe dazugegeben. Eine bessere Alternative ist es, die Früchte selbst zu trocken. Das ist gar nicht so aufwändig. Im Sommer kann man es sehr gut auf der Terrasse oder dem Balkon machen.

Trockenfrüchte eignen also auch wenn man abnehmen möchte sehr gut. Sie sind zum Beispiel ein sehr guter Ersatz für Schokolade oder als Snack zwischendurch.

Da sie aber wie Frischobst zuckerhaltig sind, müssen sie auch bei den Trockenfrüchten auf die Menge achten. Eine Faustregel besagt, dass man nie mehr als eine Handvoll essen soll.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply