Twitter für Läufer

Erfolgreich zu sein bedeutet für mich, eigene Ziele zu erreichen. Es ist dabei egal ob es sich um berufliche, private oder sportliche Ziele handelt.

Wie immer muss man um sie zu erreichen eine richtige Strategie haben und sie konstant umsetzen. Bis das Ziel erreicht wurde.

Es ist jedem klar, dass Erfolg kein Zufall ist.

Wenn es um sportliche Ziele geht, insbesondere um das Laufen, dann sind Training und Ernährung die 2 wichtigsten Elemente der Erfolgsstrategie.

Der Weg bis zum Erreichen der eigenen Ziele kann manchmal lang und häufig schwer sein.

Um durchzuhalten braucht man immer wieder zusätzliche Motivation und Unterstützung von Außen.
Die sozialen Netze sind heutzutage ein hervorragendes Mittel, um diese Unterstützung und Motivation zu erhalten.

Sie alle funktionieren nach dem gleichen Prinzip: je mehr man ins eigene Marketing investiert um so mehr Unterstützung bekommt man. Man darf dabei aber nicht vergessen, dass das Internet und insbesondere die sozialen Netze gnadenlos sind. Schlechte Inhalte werden sofort bestraft und verursachen oft negatives Marketing.
Die Guten dagegen werden sofort mit noch mehr Aufmerksamkeit belohnt.

Twitter eignet sich hervorragend um Selbst-Marketing zu betreiben und eine Gruppe an Unterstützern aufzubauen.

Folgende Ratschläge helfen dabei, Twitter als Läufer erfolgreich zu nutzen.

  1. Erstelle ein „Gewinner“-Profile
    Dein Profil ist das Erste was andere sehen werden. Wenn das Profil interessant ist, werden Ihnen Leute folgen. Ein gutes Profil für Läufer sollte mindestens folgende Elemente haben:
    – ein gutes Foto
    – eine kurze Beschreibung von sich selbst.
    – ein oder mehrere Hashtags
    – Falls Sie Sponsors haben, erwähnen Sie diese bereits im Profil
  2. Alle Elemente sollten Sie so gestalten, dass sie für Ihr Zielpublikum interessant sind.
  3. Veröffentlichen Sie Inhalte, die sich auf das Laufen beziehen. Achten Sie aber darauf, dass Fotos am ehesten geteilt werden (35%), danach kommen Videos (28%) und Zitate (19%). Zahlen im Twitter erhöhen die Erfolgsquote um 17% und Hashtags um 16%.
  4. Nutzen Sie Hashtags. Wenn Sie nicht selbst Ideen für gute Hashtags haben, können Sie Tools, wie z.B. http://hashtagify.me/ , nutzen.
  5. Veröffentlichen Sie Ihre Tweets zum richtigen Zeitpunkt. Um den zu finden können Sie auch ein Tool benutzen, wie z.B. https://buffer.com/
  6. Wenn Sie für einen Lauf trainieren, nutze Sie das Hashtag des Laufes. Sie können dafür auch ein eigenes Hashtag erstellen.
  7. Seien Sie ein Team-Player, verbinden Sie sich mit anderen und teilen Sie ihre Inhalte. Bereits am Anfang können Sie bereits 2000 Leuten folgen. Das sollten Sie auch tun. Später können Sie denen, die Ihnen nicht folgen, „entfolgen“
  8. Folgen Sie wichtigen Lauf-Organisationen sowie Herstellern, so erhalten Sie schnell viele wichtige Informationen.
  9. Erstellen und nutzen Sie Listen. Listen helfen Ihnen die Flut an Informationen gut zu strukturieren. Beispiele für interessante Listen wären:
    – Ausrüstungshersteller
    – Nahrungsergänzungsmittelhersteller
    – Magazine
    – Journalisten
    – Veranstaltungen
    – Läufer
    Bedenken Sie aber, dass jedes Mal, wenn Sie jemandem folgen oder jemanden zu einer Liste hinzufügen, diese Person eine Nachricht bekommt. Meistens schaut man sich dann noch Ihr Profil an.
  10. Nutzen Sie Re-Tweet und Re-Quote. Viele Autoren werden so auf Sie aufmerksam und werden Ihnen anschließend folgen.
  11. Kommentieren Sie unter fremden Tweets.
  12. Sie können ruhig auch einige Twitter-Nutzer danach fragen Sie zu retweeten. Falls Sie sie vorher retweetet haben, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie es ebenfalls tun. Suchen Sie dafür Nutzer, die viele Followers haben.
  13. Stellen Sie Fragen an andere Nutzer. „@xxxxxx ich habe eine Frage bzgl. Ihres Artikels. Kann ich Ihnen eine DM schicken?“ Wenn sie zustimmen, können Sie ein Gespräch anfangen und somit auf sich aufmerksam machen.

Da Twitter sehr schnelllebig ist, ist dies ein hervorragendes Mittel um schnell viele Menschen zu erreichen:

twitter_stats

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply