facebook_pixel

Übergewicht ist eine echte Epidemie

Gerade in den westlichen Ländern stellt das Übergewicht ein immer größer werdendes Problem dar. Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht.

In Amerika sind es bereits um die 40% der Bevölkerung.

Wissenschaftler betrachten weltweit siech die Anzahl der übergewichtigen Personen ändert. Erschreckend ist, dass diese Zahl immer größer wird. Das Wachstum ist dabei bei den Frauen größer als bei den Männern.

Im Jahr 2013-2014 ist die Anzahl der übergewichtigen Frauen um 40% und der übergewichtigen Männern um 35% gewachsen. In den letzten Jahren sind diese Zahlen noch größer geworden.

Das ist schon an sich sehr erschreckend.

Noch erschreckender ist aber die Tatsache, dass der größte Zuwachs an übergewichtigen Person im der Altersgruppe zwischen 12 und 19 Jahren stattfindet.

Noch schlimmer ist, dass die Wissenschaftler diese Zahlen identifizieren aber auch gleichzeitig feststellen, dass der Zuwachs unaufhaltsam ist.

Dr. Jody W. Zylke und Dr. Howard Bauchner, zwei führende Wissenschaftler auf diesem Gebiet stellen eine sehr interessante These auf. Sie sagten: „Vielleicht ist ein Umdenken in der Behandlung von diesem Problem notwendig. Die Gegenmaßnahmen müssen vielleicht mit den Restaurants und der Ernährungsindustrie ergriffen werden. Letztendlich tragen diese auch die Verantwortung für den aktuellen Zustand.”

Laut Meinung dieser Ärzte haben wir in den letzten 30 Jahren viel zu wenig gegen diese Epidemie gemacht.

Aus meiner Sicht sind einige der Ursachen aber auch im allgemeinen Wohlstand der westlichen Welt zu suchen. Dazu kommt die Macht der Medien und „Hokus-Pokus“ unsere Schränke sind voll mit sehr leckeren aber vielleicht weniger gesunden Nahrungsmitteln.

Da wir uns aber auch immer weniger bewegen werden wir auch immer dicker.

Das Problem ist also vielschichtig und nicht nur in der Industrie zu suchen.

Ich glaube dass ein ganzheitliches Umdenken stattfinden muss.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply