Übersicht der Hersteller von Laufschuhen

Es ist wieder so weit, neue Laufschuhe müssen her. Man sagt, dass man die Laufschuhe alle 850-1000 km wechseln soll. Ich kann das nur bestätigen. Je nach Modell ist am häufigsten so, dass nach 850 km die Dämpfung des Schuhs nicht mehr richtig gut ist. Vorausgesetzt, dass das Material, aus dem die Schuhe gemacht sind, gehalten hat.

Wenn man ein etwas schwerer Läufer – um nicht gleich die Wahrheit zu sagen – übergewichtig ist, ist die Dämpfung sicherlich das erste, das nach so vielen km nicht mehr richtig wirkt. Eine gute Dämpfung ist aber für Asphaltläufer besonders wichtig.

Wie merkt man aber, ob die Dämpfung gut ist?

Bei mir ist es so, dass sich meine Knie oder Fußgelenke melden. Ich spüre Schmerzen bei den Läufen, die sonst für mich immer sehr leicht waren. Sobald ich die Schuhe wechsele sind die Schmerzen sind weg.

Jetzt ist es also soweit. Schmerzen sind da, neue Schuhe müssen her.

Das ist aber heutzutage leider nicht mehr so einfach. Die Kehrseite der Vielfalt-Medaille ist die Schwierigkeit, die richtige Auswahl zu treffen.

Fangen wir bei den Herstellern an. Welche gibt es überhaupt?

Ale diese Hersteller sind hervorragend. Manche sind bekannt, die anderen sind wiederum weniger bekannt.

Bis jetzt lief ich in Adidas und Asics. Ich habe verschiedene Modelle gehabt und meine Erfahrungen waren immer sehr gut.

Meine Tochter und meine Frau laufen seit einiger Zeit mit Saucony. Ich glaube ich werde mir als nächstes die Produkte von Saucony und Mizuno näher anschauen.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply