Vorsicht Haie!

Das wäre ein spannendes und interessantes Thema. Gefährlich und mit Abenteuer verbunden. Schrecken eines jeden Surfers. Im arabischen Golf ist diese Spannung nicht wirklich gegeben. Die gefährlichen und blutdurstigen Haie gibt es im arabischen Golf eigentlich nicht. Das Schwimmen und Surfen ist hier sehr sicher. Dafür gibt es viele andere Fischsorten. Und genau dies ist ein Problem für den passionierten Urlaubsangler. Es gibt so viele verschiedene Fische, dass man nicht wirklich wissen kann, was hat man gefangen und ob es essbar ist. Nachdem man einen Fisch gefangen hat, wird es auch sehr schwer, diesen  im Internet zu suchen. Leider ist eine Internet-Suche mit einem Bild noch nicht entwickelt worden. Um dem Hobby-Angler ein bisschen zu helfen, haben wir eine Übersicht der meistvertretenen Fische in dieser Region zusammengestellt. Bei jedem Fisch finden sie die englische Bezeichnung, den arabischen Namen und können anhand der Farbe unter dem arabischen Namen erkennen, wie selten der Fisch ist. Grün bedeutet, dass der vorhandene Bestand groß ist, gelb bedeutet der Bestand näher sich dem Überfischen, rot bedeutet der Fisch ist sehr selten und in dieser Region vom Aussterben bedroht.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply