Was brauche ich zum Seeangeln?

Nachdem ich die notwendigen Erlaubnisse eingeholt habe muss das Werkzeug her. Da ich absolut unerfahren bin und keine Ahnung vom Angeln habe, stellt dies eine richtige Herausforderung dar. Nicht nur dass ich rausfinden muss, welche Angelrute und was ich sonst brauche, sondern ich muss auch herausfinden, wie man es macht, das Angeln an sich.

Ich habe allerdings auch einen Vorteil. Als ich klein war ich bin ich öfter mit meinem Onkel angeln gegangen. Da mein Onkel sehr viel angelte, habe ich sehr oft beobachten können, wie er seine Angelrute vorbereitet oder wie er gefangenen Fisch zubereitete. Obwohl er immer im Süßwasser geangelt hat, müsste das auf das See-Angeln übertragbar sein.

Internet-Recherche ist angesagt.

Da ich am Anfang von der Küste aus angeln werde (obwohl es sehr schön wäre ein Boot zu haben), brauche ich eine geeignete Angelrute. Nachdem ich einige Empfehlungen gelesen habe, habe ich verstanden: je länger die Angelrute desto besser (beim Küstenangeln). Als die beste Länge, die sowohl für das Bot- als auch Küsten-Angeln genutzt wird, werden  9 ft bzw. 2,7 m empfohlen.

Die Stärke der genutzten Angelschnur ist die nächste Sache. Die Recherche hat ergeben, dass für Standard Küstenangeln (wenn man keine Monsterfische zu angeln beabsichtig) eine 15 lb.

Wie binde ich einen Angel-Haken?

Das Gewicht kann 2-3 oz sein.

Ich schaue einfach, ob es irgendwelche Sets in den Geschäften gibt :-).
Die letzte sehr wichtige Frage ist, welchen Köder man nutzt. Ich habe festgestellt, dass Tintenfisch ein sehr guter Köder ist. Kleine Krebse, die man aus dem Panzer herausnimmt tun es auch. Sie sind allerdings etwas schwerer an den Haken zu befestigen.

Damit habe ich die wichtigste Theorie.  Der nächste Schritt ist: raus gehen und Fische fangen :-).

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply