facebook_pixel

Was muss ein Tagebuch leisten?

Es geht hier nicht um ein typisches Tagebuch. Es geht hier um ein Abnehm- oder Sporttagebuch. Ich fand es sehr hilfreich, jeden Tag genau zu protokollieren was ich gemacht habe sowie wie weit bin ich mit meinem Gewicht. Dies hat mir geholfen, meine Strategie anzupassen und somit besser und schneller auf Veränderungen reagieren zu können. Bei einigen anderen Kollegen, mit denen ich mich unterhalten habe, war die Situation teilweise genau umgekehrt. Sie wollten zwar genau wissen wie sie sich verändern und was sie leisten, aber die Abstände, in denen sie es taten, waren wesentlich länger. In der Regel machten sie es im wöchentlichenRhythmus.  Allen war es aber gemein, dass sie es taten. Somit habe ich keinen getroffen, der die Nutzung eines Tagebuchs komplett verneint hat.

Ich habe in meinem Tagebuch nur folgende Werte protokolliert: Datum, Gewicht, Typ der sportlichen Aktivität und Dauer der sportlichen Aktivität. Ich habe es in einer einfachen Excel-Tabellegemacht. Allerdings gibt es zurzeit viele Anwendungen im Internet, die kostenlos genutzt werden können und die an Funktionalitäten sehr reich sind.

Tagebücher sind aber nicht  nur beim Abnehmen eine sehr hilfreiche Sache, sie sind auch ein sehr guter Helfer,wenn es um Sport oder besser gesagt ums Training geht.

Aus meiner Sicht wären folgende Funktionen in so einem Tagebuch interessant zu haben:

Training

  • Geleistetes Training (Höhenmeter, Kilometer, Dauer …)
  • Geplante Trainingseinheiten
  • Schlaf (Dauer und Qualität)

Trainer

  • Zugriff von einem oder mehreren Trainer/Berater auf eigene Daten

Ernährung

  • Protokoll was man gegessen hat an einem Tag
  • Erstellung der Ernährungspläne

Datenimport

  • Import der Daten aus gängigen Geräten, z.B. Pulsmesser
  • Import der GPS-Daten der Routen und deren Darstellung auf einer Karte

Gesundheit

  • Blutwerte
  • Blutdruck

Berichte

  • Entwicklung des BMI per Zeit
  • Entwicklung des Gewichtes per Zeit
  • Entwicklung der sportlichen Intensität per Zeit
  • Entwicklung der Blutwerte/Blutdruckes per Zeit

Sollten Sie weitere sinnvolle Funktionen sehen würde mich über Ihren Kommentar freuen.

   

2 Comments

  1. Nadine Voß

    25.03.2013 at 11:41

    Vielleicht wäre es für Frauen auch wichtig, den Umfang wöchentlich zu messen, z.B. an Problemzonen oder generell an Oberarmen, Bauch, Taille, Hüfte, Oberschenkel usw. um auch nochmal explizit zu sehen, wie sich der Körper verändert, falls es durch hormonelle Schwankungen mal nicht zu dem gewünschten Gewichtsverlust kommt oder auch mal zu einem Stillstand….
    MfG
    Nadine

  2. Darko Pavic

    25.03.2013 at 11:48

    Hallo Nadin,

    das ist eine super Idee. Ich habe gar nicht daran gedacht. Wir werden es implementieren.

    Schöne Grüsse

    Darko

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply