Was passiert mit dem Fett wenn wir abnehmen?

Die Erkenntnisse waren ziemlich eindeutig und wir alle haben sie als solche akzeptiert. Durch das Abnehmen werden die Fettreserven „verbrannt“. Damit meint man, das Fett wird in Energie umgewandelt. Dabei wird die Wärme erzeugt. So haben wir alle gedacht – zumindest bis jetzt.

Die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse besagen aber etwas anders.
In einem Artikel in British Medical Journal wird es erklärt. Laut dieser wissenschaftlichen Veröffentlichung ist es falsch zu glauben, dass beim Abnehmen das Fett in Energie bzw. Wärme umgewandelt wird.
Es wurde bewiesen, dass wenn man 10 Kg abnimmt 8,4 kg in CO2 umgewandelt und ausgeatmet wird. Die restlichen 1,6 kg werden als Wasser durch die Körperflüssigkeiten wie zum Beispiel Urin, Schweiß. Trennen und andere ausgeschieden.

Diese wissenschaftliche Untersuchung wurde durch den Physiker Ruben Meerman zusammen mit Andrew Brown, Leiter der Biotechnologie-Abteilung auf der  University of New South Wales  (UNSW), gemacht.
Die Ergebnisse besagen also, dass immer wenn man abnimmt, man auch Wasser verlieren muss. Dazu kommt noch CO2.

Denen wir jetzt an eine der häufigsten Aussgane, die man härt wenn man abnimmt: „Am Anfang verliert man nur Wasser“.
Mit wissenschaftlicher Sicherheit können wir jetzt behaupten, dass man beim Abnehmen nicht nur Wasser  verlieren kann.
Das ist nicht zu verwechseln mit der vergrößerten körperlichen Aktivität und damit verbundenem erhöhtem Wasserverlust. Wenn ich lange kein Sport gemacht habe und dann los legen schwitze ich auch viel und verliere somit auch viel Flüssigkeit. Dieser Verlust, wird aber in der Regel direkt nach dem Sport durch die erneute Flüssigkeitszufuhr ausgeglichen.

Eine andere sehr wichtige Schlussfolgerung dieser wissenschaftlichen Erkenntnis ist, dass die maximale Menge die wir pro Tag abnehmen können durch das Atmen bestimmt wird. Ist auch klar, um viel Abzunehmen muss viel aus dem Körper heraus gehen.
Dieser Sachverhalt zeigt deutlich wie wichtig die körperliche Bewegung oder Sport für das Abnehmen ist.
Sportliche Aktivität bedeutet also nicht nur vergrößerten Verbrauch der Energie sondern auch mehr Atmung und somit größere Menge an CO2, die wir ausatmen können.

Die sportliche Aktivität vergrößert also nicht nur unsere Muskel und deren Energiebedarf sondern auch unsere Atemkapazität. Somit können wir schlicht und einfach mehr abnehmen als ohne Sport.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply