Welche Sportart ist die beste zum Abnehmen?

Wenn man abnehmen möchte kommt man an mehr Bewegung nur sehr selten vorbei. Das beruht auf der einfachen Tatsache, dass man mehr verbrauchen als einnehmen muss. Eine sehr einfache Formel, die sehr verständlich erklärt wann man abnimmt. Auf Basis dieser Formel kann man sehr leicht feststellen, dass man entweder weniger essen muss oder sich mehr bewegen muss um erfolgreich abzunehmen. Je größer diese Differenz ist, umso mehr nimmt man ab. Unter Bewegung versteht man sowohl leichte als auch anstrengendere Bewegungen. Sport ist dabei nur eine mögliche Bewegungsart. Es gibt viele verschiedenen Sportarten und alle sind sehr gut zum Abnehmen. Das liegt daran, dass bei jeder Sportart Energie verbraucht wird.
Man kann sich eine sehr einfache Regel merken, ohne Energieverbrauch kein abnehmen!
Wenn Sie z.B. etwa 5 km gelaufen sind verbrauchen Sie ca. 500 Kcal. Bei einer anderen Sportart verbrauchen Sie entsprechend mehr oder weniger.

tabelle

Man kann aber sagen, dass je anstrengender eine Sporteinheit umso mehr Kalorien verbraucht werden. Dazu kommt noch die Tatsache, dass unsere Körper wie eine Maschine arbeitet. Wenn eine Maschine in Fahrt gebracht wurde, kann sie nicht sofort gestoppt werden. Auch nach dem Sie sie ausgemacht haben, läuft sie noch einige Zeit weiter. Das bedeutet, dass Ihr Körper auch nach dem Sport weiterhin viele Kalorien verbraucht. Also, wenn Sie zum Beispiel eine sehr intensive aber kurze Sporteinheit gemacht haben, werden sie lange Zeit danach noch Energie verbrauchen (da sich die Maschine entsprechend sehr schnell „gedreht“ hat). Ein Beispiel einer solchen Sporteinheit wäre CrossFit oder Eigengewichtübungen. Auf der anderen Seite wenn Sie eine längere Sporteinheit mit einer kleineren Belastung ausführen, werden sie schneller zur Ruhe kommen. Sie verbrauchen zwar während der Einheit mehr Kalorien dafür verbrauchen Sie aber später weniger. Ein Beispiel einer solchen Sporteinheit wäre das Laufen oder das Nordic Walking.
Um eine Entscheidung, welche Art für Sie besser ist zu treffen, sollten Sie auch andere Faktoren in Betracht ziehen. Sie wären zum Beispiel: wie ist meine allgemeine Fitness, wie sind meine Gelenke und Sehnen, habe ich alte oder aktuelle Verletzungen, wie viel Zeit will ich dem Sport widmen und viele anderen.
Die wichtigste Frage ist aber was macht Ihnen am meisten Spaß.
Genau die Sportart, die Ihnen am meisten Spaß macht, ist für Sie auch die beste.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply