Werde diese Gewohnheiten los, und du nimmst auch ohne Diät oder Sport ab

Ein tief verankerter Glaube ist, dass wir nur dann abnehmen können, wenn wir uns mit einer bestimmten Diät quälen. Wir hungern, essen kaum und glauben: gleich nehmen wir ab. Manchmal passiert das auch, es ist aber eher selten der Fall.

Ähnlich ist es auch mit dem Sport. Viele glauben wenn sie viel Sport treiben, nehmen sie ab. Auch das ist meistens falsch.

Der Schlüssel des Erfolges liegt aber in einer ausgewogenen Mischung zwischen richtigem Essen, der richtigen Menge an körperlicher Tätigkeit, die richtige innere Einstellung und eine Veränderung der Gewohnheiten.

Ohne diese Veränderung ist ein Abnehmen zwar möglich, aber das Halten des Gewichts ist auf Dauer kaum machbar.

Folgende Gewohnheiten muss man ändern, wenn man abnehmen will:

  1. Sie essen zu viel.

Man kann nicht erwarten sein Gewicht zu reduzieren und das erreichte Gewicht zu halten und dabei genauso zu essen wie immer. Die Essgewohnheiten, die man bis heute hatte, haben einen dazu gebracht, übergewichtig zu werden.

  1. Sie essen zu wenig Eiweiß.

Eiweiß ist nicht nur für den Muskelaufbau gut, Eiweiß macht auch satt.

  1. Sie trinken zu viele Mahlzeiten.

Manche Getränke, wie zum Beispiel Smoothies, sind wahre Kalorienbomben. Sie haben viel Zucker und stoppen somit jeglichen Prozess des Abnehmens. Meistens konsumiert man sie sogar unbewusst und wundert sich dann, warum man nicht abnehmen kann.

  1. Sie glauben sich gesund zu ernähren.

Das beste Beispiel ist Obst. Man weiß, dass Obst gesund ist und isst es dann in erheblichen Mengen. Man vergisst aber dabei, dass Fruchtzucker ebenfalls eine Zuckerart und somit zum Abnehmen nicht besonders geeignet ist.

  1. Ihre körperliche Bewegung ist nicht geeignet.

Unser Körper ist ein wahrer Anpassungskünstler. Wenn Sie zum Beispiel immer nur Fahrrad fahren, werden Sie am Anfang abnehmen (vorausgesetzt Ihre Ernährung ist okay). Ziemlich schnell wird sich aber der Körper anpassen und mit den Energiequellen, die ihm zur Verfügung stehen, bestens wirtschaften. Folge davon ist, dass Sie nicht mehr abnehmen. Sie müssen jetzt entweder die Intensität oder die Sportart ändern.

  1. Stress

Stress kann entweder Gewichts-Zunahme oder -Abnahme bedeuten. In den meisten Fällen nehmen die Leute, die viel Stress haben, zu. Inneres Gleichgewicht ist zum Abnehmen unerlässlich.

  1. Sie schlafen nicht genug.

Im Schlaf regeneriert sich unser Körper. Es werden verschiedene Hormone, die für unsere Gesundheit sehr wichtig sind, produziert. Wenn Sie nicht genug Schlaf haben, können Sie nur sehr schwer abnehmen.

  1. Sie haben nicht ausreichend Willensstärke.

Um Gewohnheiten, die Sie Jahrzehnte hatten zu ändern, bedarf es der Entscheidung es zu tun, und Willensstärke, um es konsequent durchzuziehen.

Ohne entsprechende Willensstärke wird es nicht gehen. Das Gute dabei ist aber, dass meistens, wenn Sie eine richtige und tiefgreifende Entscheidung getroffen haben, die Willensstärke von alleine kommt.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply