Werden bei einer Blitzdiät Muskeln oder Fett abgebaut?

Der Körper legt Fett an um in einem „Notfall“ immer noch Energie zu haben. Es sind so gesehen die Notfallreserven. Das bedeutet, dass er als letztes an die Fettreserven gehen wird.

Wenn unser Körper Energie benötigt, nutzt er als allererstes die Glykogen-Reserven. Es handelt sich dabei um Kurzzeitspeicher der Kohlenhydrate. Sie werden sehr schnell in Energie umgewandelt. Allerdings, bei einer länger andauernden Belastung, wie zum Beispiel Laufen, werden sie auch bereits nach etwa 3 Stunden komplett leer. Dieser Zustand, wenn sämtliche Kohlenhydrate aus dem Körper verbraucht sind, kennen die Marathonläufer und andere Leistungssportler sehr gut. Dieser Zustand ist gefährlich, da man sich am Rande eines Zusammenbruchs befindet. Wenn diese Speicher leer sind geht der Körper an die Muskeln. Die Muskeln können schneller in Energie umgewandelt werden als Fett. Allerdings kann sie der Körper nicht abbauen, wenn sie genutzt werden. Deshalb ist bei einer Blitz-Diät Sport sehr wichtig. Er verhindert, dass anstatt Fett die Muskeln abgebaut werden.

Zum Schluss nutzt der Körper die Notreserven, also Fett.

Mit mehr Sport und viel Eiweiß in der Ernährung verhindert man, dass die Muskeln abgebaut werden. Man kann sogar dadurch den Muskelaufbau begünstigen.

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply