Wie viele Kohlenhydrate brauche ich eigentlich?

Wie oft bei dem Thema Abnehmen ist auch diese Frage nicht so einfach zu beantworten.
Kohlenhydrate sind ein sehr wichtiger Lieferant von Energie in unserem Körper. Wenn man aber zu viel von ihnen zu sich nimmt, werden sie in Fett umgewandelt und für später abgelagert. Auf sie vollständig zu verzichten wäre aber sogar sehr gefährlich. Die einzige Energiequelle, die unser Gehirn nutzen kann, ist Zucker. Also, um geistige und körperliche Leistungen zu erbringen, brauchen wir Zucker bzw. Kohlenhydrate.

Vorerst aber eine gute Nachricht: Es ist schlicht und einfach gar nicht möglich komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten, auch wenn sie es wollen würden. Sie befinden sich in fast allen Nahrungsmitteln, die wir konsumieren.

Generell ist es aber so, dass zu wenig Kohlenhydrate nicht gut sind, zu viel aber ebenfalls nicht gut tut. Es kommt also auf die richtige Menge, die dazwischen liegt, an.

Wie groß ist aber diese Menge, die wir gerade nicht zu uns nehmen dürfen, um abzunehmen und keine Probleme zu bekommen?

Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten. Die Menge ist sehr stark von Ihren geistigen und körperlichen Aktivitäten abhängig.

Ein Sportler braucht mehr Kohlenhydrate als jemand, der sich kaum bewegt. Aber auch Gehirnleistung benötigt viele Kohlenhydrate. Wissenschaftler haben einige Richtwerte ausgesprochen, man muss diese aber mit Vorsicht genießen.

Die minimale Menge an Kohlenhydraten, von der Sie nicht zunehmen, bzw. die auch den Muskelabbau verhindert, ist um die 50g. Durchschnittswerte können auf das Gesamtgewicht bezogen werden. Somit spricht man von 2-3g pro kg bei Personen, die wenig aktiv sind, 4-5 g pro kg bei mittelmäßigen Aktivitäten und 6-8g bei den Personen die ziemlich aktiv sind.

Dies sind nur Richtwerte, wir dürfen nicht vergessen, dass diese Werte sehr individuell sind

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply