facebook_pixel

Wundermittel gegen Erektionsprobleme

Die Zahl der Männer in Deutschland, die Erektionsprobleme haben, ist erschreckend hoch. Ganze 20% sind es. In den meisten Fällen liegt das an Bewegungsmangel, Rauchen und hohem Blutdruck. Entgegenwirken kann man mit einfachen, aber dennoch sehr wirksamen Mitteln. Der Schlüssel ist die Änderung des Lebensstils. Veränderte Ernährung und Bewegung sind die Grundlagen dieser Änderung.

Die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention hat eindeutig bewiesen, dass die körperliche Aktivität die sexuelle Potenz erhöht, und sogar wiederherstellen kann.

Laufen, sowie Krafttraining für spezielle Bereiche sowie bestimmte Muskelgruppen sind hier am hilfreichsten. Insbesondere geht es hier um die Beckenbodenmuskulatur, die Bauchmuskulatur und die Oberschenkel.

In einer der Studien der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention wurde nachgewiesen, dass 30 Minuten tägliches Training Erektionsstörungen um 40% reduzieren kann.

Laufen hilft aber nicht nur bei Potenzstörungen. Es wirkt sich auch unmittelbar auf den Libido, auf die Frequenz sowie auf die Qualität des Liebesaktes aus. Dies hat der amerikanische Sportmediziner Prof. Laurence E. Morehouse, bei uns bekannt als Autor des Buches „Fitness für Faule“, herausgefunden und nachgewiesen.

Wenn ich gleich meine Mizuno Wave Creation 17 Laufschuhe anziehe und raus auf die Straße gehe, sowie wenn weitere Hunderte von Menschen, nachdem sie meinen Artikel gelesen haben, das Gleiche tun, wissen wir alle warum.

🙂  🙂  🙂

laufschuhe

   

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply